Büsum – vom Rentnerort zum stylischen Seebad

Deutschland/Nordsee

Büsum – vom Rentnerort zum stylischen Seebad

Büsum ist der dritt­größ­te Feri­en­ort an der schles­wig-hol­stei­ni­schen Nord­see­küs­te und vor allem bekannt durch sei­ne Krab­ben­fi­scher. Da das belieb­te See­bad nur rund 100 km nörd­lich von Ham­burg liegt, ist es gut zu errei­chen. Von unse­rem Zuhau­se aus benö­ti­gen wir nur etwas mehr als eine Stun­de mit dem Auto dort­hin. Somit ist Büsum für uns per­fekt für einen spon­ta­nen Wochen­end­trip oder eine Tages­tour ans Meer. Aber Büsum lohnt sich in jedem Fall auch für einen län­ge­ren Urlaub. Denn es ver­fügt über eine brei­tes Ange­bot an Frei­zeit­mög­lich­kei­ten. Außer­dem ist ein guter Aus­gangs­punkt für Aus­flü­ge in die Umge­bung, z. B. zum Eider­sperr­werk oder nach St. Peter-Ord­ing. Wir waren schon unzäh­li­ge Male dort und Ste­fan hat zudem einen Groß­teil sei­ner Kind­heit dort ver­bracht. Dadurch ken­nen wir Büsum mitt­ler­wei­le wie unse­re eige­ne Wes­ten­ta­sche. Und wir müs­sen sagen: Es hat sich in den letz­ten Jah­ren ordent­lich herausgeputzt.

Büsum macht sich

Wenn man sich Büsum von wei­tem nähert, sieht man durch das fla­che Umland als ers­tes ein ein­zel­nes, gro­ßes (häss­li­ches) Hoch­haus aus den 1970er Jah­ren. Was damals äußerst ange­sagt war, ist in unse­ren Augen heu­te ein ech­ter Schand­fleck. Aber zum Glück hat Büsum deut­lich mehr zu bie­ten. Der Hafen­ort im Kreis Dith­mar­schen an der Mel­dor­fer Bucht liegt direkt am Natio­nal­park Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und ist bereits seit dem 19. Jahr­hun­dert ein See­bad für Tou­ris­ten. Gera­de in den letz­ten Jah­ren lässt sich dabei ein deut­li­cher Moder­ni­sie­rungs­schub ver­zeich­nen. Die Dei­che sind erneu­ert wor­den. Die Fami­li­en­la­gu­ne wur­de ver­schö­nert und umge­baut. Es gibt zahl­rei­che schi­cke neue Hotels und Feri­en­häu­ser. Das gro­ße Frei­zeit­bad am Haupt­strand wird gera­de saniert und und und …

Gleich­zei­tig gibt es aber auch einen nied­li­chen, alten Stadt­kern mit einem denk­mal­ge­schütz­ten Rat­haus im neo­ba­ro­cken Stil. Eine alte his­to­ri­sche Kir­che aus dem 15. Jahr­hun­dert kün­det von den frü­hen Zei­ten der ehe­ma­li­gen Insel. Und jede Men­ge Shops und Restau­rants laden zum Bum­meln und Ent­span­nen ein. Dar­über hin­aus besitzt Büsum nach Bruns­büt­tel den größ­ten Hafen an der schles­wig-hol­stei­ni­schen Nord­see­küs­te. Von hier aus kann man nicht nur Tou­ren mit dem Krab­ben­kut­ter oder ande­ren Aus­flugs­schif­fen buchen, son­dern auch hin­über zur Insel Hel­go­land fahren.

    ANZEIGE

    Rundreisen Werbeanzeige Berge & Meer

    ANZEIGE

    Rundreisen Werbeanzeige Berge & Meer

    ANZEIGE

    Wochenendtrip Werbeanzeige Verwöhnwochende

    ANZEIGE

    Wochenendtrip Werbeanzeige Verwöhnwochenende

    ANZEIGE

    Reisen Werbeanzeige TUI

    ANZEIGE

    Reisen Werbeanzeige TUI

    ANZEIGE

    Schiffsreisen Werbeanzeige AIDA

    ANZEIGE

    Schiffsreisen Werbeanzeige AIDA

    ANZEIGE

    Flugangebote Werbeanzeige Flüge.de

    ANZEIGE

    Flugangebote Werbeanzeige Flüge.de

    ANZEIGE

    Urlaubsangebote Werbeanzeige Weg.de

    ANZEIGE

    Urlaubsangebote Werbeanzeige Weg.de

    ANZEIGE

    Flugreisen Werbeanzeige BravoFly

    ANZEIGE

    Flugreisen Werbeanzeige BravoFly

    ANZEIGE

    Urlaubsangebot Werbeanzeige ITS

    ANZEIGE

    Urlaubsangebot Werbeanzeige ITS

    ANZEIGE

    Reiseangebot Werbeanzeige Sonnenklar TV

    ANZEIGE

    Reiseangebot Werbeanzeige Sonnenklar TV

    ANZEIGE

    Reise Werbeanzeige Opodo

    ANZEIGE

    Reise Werbeanzeige Opodo

    ANZEIGE

    Reiseangebote Werbeanzeige Ab in den Urlaub

    ANZEIGE

    Reiseangebote Werbeanzeige Ab in den Urlaub

    ANZEIGE

    Flüge Werbeanzeige Brüssel Airlines

    ANZEIGE

    Flüge Werbeanzeige Brüssel Airlines

    Schreibe einen Kommentar